Schulung des VRS-Personals

Dieses Forum bietet Ihnen Raum für Fragen und Hinweise zu technischen Aspekten des eTarifs sowie zum Thema „Vertrauen in die Technik“.
Antworten
Triesen
Beiträge: 5
Registriert: 13. Mai 2019 10:41

18. Juni 2019 13:02

Hallo zusammen,

hier die Schilderung eines eher für mich, andere Fahrgäste und den Busfahrer unangenehmen Erlebnisses mit dem E-Ticket.

Ich wollte am 17.06.2019 um 12:36 Uhr mit dem Flughafenbus von Grengel nach Bonn fahren. Der Busfahrer forderte mich auf, mein Ticket zu zeigen (was ich eh heutzutage antiquiert finde - wenn ich bei einer Kontrolle kein Ticket habe, ist das ja sowieso nicht mehr das Problem des Busfahrers). Ich zeigte ihm also das eingecheckte E-Ticket.
Erste Reaktion: "Wat ist dat?" und "kenne ich net, dat jilt hier net" sowie "Wartense mal draußen, bis die anderen eingestiegen sind, dann klären wir das."
Widerwillig wartete ich, um ihm dann den Piloten zu erklären, den er in der Tat nicht kannte. Ich habe ihm nochmals das Ticket gezeigt, und er konnte keinen Preis erkennen. Daraufhin habe ich ihm gesagt, dass das der Sinn ist, dass die Preisberechnung erst im Anschluss an die Fahrt stattfindet.

Zunächst wollte er mich nicht mitnehmen, bis ich ihn bat, das über die Funkleitstelle klären zu lassen. Nach weiteren 3 Minuten des Wartens wurde ihm bestätigt, "dass es da wohl so einen Test gibt", und er mich mitnehmen solle. Anschließend verlangte er dann von mir die Zahlung des obligatorischen Schnellbuszuschlags, worauf ich ihm erklärte, dass dieser im E-Ticket inbegriffen ist. Nach einiger Diskusssion und nochmaligem Nachfragen über Funk wurde ihm dann gesagt: Nein, keinen Zuschlag kassieren und den Fahrgast mitnehmen. Die ganze Aktion hat den Bus ca. 7 Minuten aufgehalten - unangenehm für alle.

Frage an den VRS: Wer stellt eigentlich sicher, dass das VRS-Personal auf solche Neuerungen geschult wird, bzw. dass zumindest eine grobe Kenntnis davon vorliegt? Dem Busfahrer selbst kann ich - bis auf sein rheinisch barsches Auftreten - eigentlich keinen Vorwurf machen. Aber es wäre schon wünschenswert, solche Diskussionen über eine Information an alle Fahrer zu vermeiden. :shock:
eTicketian
Beiträge: 26
Registriert: 3. April 2019 09:59

23. Juni 2019 00:07

:(
Triesen
Beiträge: 5
Registriert: 13. Mai 2019 10:41

3. Juli 2019 16:17

Ist jemand vom VRS hier, der dazu Stellung nehmen kann? :D
MatthiasBerels
Beiträge: 13
Registriert: 25. März 2019 12:44

3. Juli 2019 17:29

Hallo Triesen,
vielen Dank für die Meldung des Vorfalls. Wir bedauern, dass es bei Ihrer Fahrt zu Komplikationen bei der Anerkennung des Tickets gekommen ist.

Da es sich bei diesem Projekt um ein Gemeinschaftsprojekt aller VRS-Verkehrsunternehmen handelt, waren diese auch im Vorfeld eingebunden. So wurde unter anderem eine Information für das Prüfpersonal mit den wichtigsten Informationen bereitgestellt. Ist es allerdings möglich, dass eine solche Information nicht jede/n Mitarbeiter/in erreicht.

In der betreffenden Woche wurden uns leider mehrere Vorfälle dieser Art auf der Schnellbuslinie gemeldet. Zwischenzeitlich erfolgte nochmals eine umfangreiche Information an das Fahrpersonal der entsprechenden Linie zur Anerkennung des zuschlagfreien Tickets im Rahmen des Pilotprojektes.

Wir gehen davon aus, dass Sie in Zukunft nicht erneut ein solches Problem haben werden.
Triesen
Beiträge: 5
Registriert: 13. Mai 2019 10:41

9. Juli 2019 13:53

Well done, vielen Dank 8-) :(
Antworten