Vorzeigen des Tickets ohne Datenverbindung nicht möglich?

Dieses Forum bietet Ihnen Raum für Fragen und Hinweise zu technischen Aspekten des eTarifs sowie zum Thema „Vertrauen in die Technik“.
Antworten
AlexN
Beiträge: 49
Registriert: 9. April 2019 00:47

9. April 2019 00:59

Im Innenstadttunnel gibt es bei Telefonica höchstens 3G und die Mobilfunkdatenverbindung streikt immer wieder. Bedeutet das, dass man bei der Ticketkontrolle dann im Regen steht, oder wird das Ticket (auch) im Gerät gespeichert?
AlexN
Beiträge: 49
Registriert: 9. April 2019 00:47

9. April 2019 22:43

Da die Antwort ausgeblieben ist, habe ich heute das App-Verhalten im Kölner Innenstadttunnel getestet, erst mal ohne ein Ticket zu kaufen.

Mit 3G oder E, was man im Tunnel als Telefonica-Kunde hat (wenn überhaupt, manchmal gibt es gar keinen Empfang), und ohne GPS-Empfang wird die App nicht mal gestartet (es bleibt beim Splashscreen) , geschweige denn dass man da was vorzeigen könnte.

In der FAQ steht:
Sofern es während der Reise (nach dem Check-In) aus technischen Gründen zu einer Unterbrechung der Mobilfunkverbindung kommt oder die App nicht mehr funktionsfähig ist (z.B. Akku leer, Systemabsturz, Gebiet ohne Mobilfunkverbindung, Deaktivierung der Ortungsdienste), wird nach 15 Minuten ein automatischer Check-Out durchgeführt und das eTicket verliert seine Gültigkeit.

Die Fahrt im Tunnel zwischen Barbarossaplatz und Zoo dauert fahrplanmäßig 13 Minuten und wehe es passiert etwas und man bleibt stecken. Aber auch ohne dass etwas passiert ist es ein Stop-n-Go im Tunnel, so dass man fast immer 3-4 Minuten Verspätung hat.
eTicketian
Beiträge: 26
Registriert: 3. April 2019 09:59

10. April 2019 17:15

Nur als Hinweis:
Auch ich habe im Innenstadttunnel massive Empfangsprobleme mit O2 Netz.
MatthiasBerels
Beiträge: 13
Registriert: 25. März 2019 12:44

10. April 2019 21:20

Hallo AlexN,
hallo eTicketian,

bitte entschuldigen Sie die etwas späte Rückmeldung.
Auch ohne Datenverbindung ist das aufrufen des Tickets während der Fahrt möglich. Es wird temporär bis zum Check-out im Gerät gespeichert. Auch bei längeren Fahrten oder Wartezeiten in U-Bahntunneln im Innenstadtbereich lässt sich somit ein Ticket in der App aufrufen. Wichtig ist eine mobile Datenverbindung insbesondere beim Check-in und beim Check-out. Dies gilt auch für die Ortung, da so die korrekte Start- und Zielhaltestelle erfasst werden. Somit raten wir bei U-Bahn-Haltestellen dazu, den Check-in und ggf. den Check-out oberirdisch durchzuführen. Ein unterirdischer Check-out ist zwar auch möglich, die App hält so lange eine Verbindung zum Hintergrundsystem, bis ausreichende Ortungsdaten zur Ermittlung der korrekten Endhaltestelle übermittelt wurden, kann aber ggf. länger dauern bzw. erst abgeschlossen werden, wenn man wieder an die „Oberfläche“ kommt.

Somit ist die oft „unterirdische“ Versorgung mit mobilem Internet im U-Bahn-Bereich während der Fahrt unkritisch. Beim Check-in und Check-out Prozess ist eine Datenverbindung allerdings notwendig. In Bezug auf die Netzauslastung haben wir bei unseren Techniktests z. B. auch tageszeitliche Unterschiede bei der Möglichkeit eines unterirdischen Check-ins festgestellt. So war im Netz von Telefonica zur Hauptverkehrszeit in der Zwischenebene der Haltestelle Neumarkt ein Check-in nicht möglich, am späteren Abend bei deutlich weniger Betrieb hingegen schon. Um einen korrekten Check-in möglichst sicherzustellen, empfehlen wir somit, ihn oberirdisch durchzuführen.

Man könnte solchen Probleme begegnen durch die Verwendung von Beacons an entsprechenden unterirdischen Haltestellen. Ziel des Kundenakzeptanztest und des vorangegangenen Techniktests ist es aber, ein rein Smartphone-basiertes System, ohne weitere technische Einbauten an Haltestellen und/oder Fahrzeugen in einem begrenzten Zeitraum zu testen und den Erkenntnisgewinn für das weitere Vorgehen zu nutzen.
AlexN
Beiträge: 49
Registriert: 9. April 2019 00:47

10. April 2019 22:09

Vielen Dank für die Rückmeldung!

Gut, dass das Ticket auch ohne mobile Datenverbindung aufrufbar ist. Was allerdings weiterhin unklar ist, ob die App im eingecheckten Zustand ohne mobile Datenverbindung startet. Im ausgecheckten Zustand tut sie es nicht. Wer es ausprobiert hat, berichtet bitte.

Nicht gut, dass die App den Nutzer zwangsweise auschecken wird, wenn er länger als 15 Minuten im Tunnel, also ohne GPS-Ortung und im Telefonica-Netz oftmals auch ohne mobile Datenverbindung verbringt. Fahrzeit Neusser Str/Gürtel - Poststr.: 15 Minuten (aber nur wenn der Sofortanschluss am Ebertplatz klappt, sonst länger), Akazienweg-Poststr: 14 Minuten, also grenzwertig.
BayramOez
Beiträge: 7
Registriert: 25. März 2019 15:03

11. April 2019 14:52

AlexN hat geschrieben:
10. April 2019 22:09
Vielen Dank für die Rückmeldung!

Gut, dass das Ticket auch ohne mobile Datenverbindung aufrufbar ist. Was allerdings weiterhin unklar ist, ob die App im eingecheckten Zustand ohne mobile Datenverbindung startet. Im ausgecheckten Zustand tut sie es nicht. Wer es ausprobiert hat, berichtet bitte.
Hallo AlexN,
im eingecheckten Zusatnd startet die App auch ohne mobile Datenverbindung. Im ausgecheckten Zustand lässt sich bei nicht vorhandener mobiler Datenverbindung auch kein Check-in durchführen.
Nicht gut, dass die App den Nutzer zwangsweise auschecken wird, wenn er länger als 15 Minuten im Tunnel, also ohne GPS-Ortung und im Telefonica-Netz oftmals auch ohne mobile Datenverbindung verbringt. Fahrzeit Neusser Str/Gürtel - Poststr.: 15 Minuten (aber nur wenn der Sofortanschluss am Ebertplatz klappt, sonst länger), Akazienweg-Poststr: 14 Minuten, also grenzwertig.
Das Vorhandensein einer mobilen Datenverbindung im unterirdischen Bereich ist für die App nach erfolgreichem Check-in zweitrangig. Sie werden dabei nicht zwangsweise ausgecheckt. Auch das von Ihnen genannte Fahrtbeispiel können Sie nach erfolgreichem Check-in problemlos durchführen, selbst wenn Sie noch länger auf Ihren Anschluss warten müssten. Anders sieht es bei der bewussten Deaktivierung der Ortungsdienste aus. Dann erhalten Sie eine Warnung in der App und können auch das Ticket bis zur erneuten Aktivierung der Ortungsdienst nicht mehr aufrufen. Bleiben die Ortungsdienste deaktiviert, erfolgt ein automatischer Check-out.
AlexN
Beiträge: 49
Registriert: 9. April 2019 00:47

11. April 2019 15:17

Danke, das schafft Klarheit. Es wird also zwischen zwei Fällen unterschieden:

a) Die GPS-Ortungsfunktion ist im Gerät eingeschaltet, die Position kann jedoch nicht ermittelt werden (z.B. im Tunnel) -> das Ticket bleibt auch länger als 15 Minuten gültig und kann jederzeit in der App aufgerufen werden.

b) Die GPS-Ortung ist im Gerät deaktiviert. Das Ticket bleibt noch 15 Minuten lang gültig, kann aber in der App nicht aufgerufen werden.

Folgefrage: Was passiert, wenn man im Gerät die Mobilfunkverbindung im eingecheckten Zustand deaktiviert? Nämlich:
- Verliert das Ticket die Gültigkeit nach 15 Minuten?
- Kann das Ticket aufgerufen werden?

Stimmt denn die FAQ?
Sofern es während der Reise (nach dem Check-In) aus technischen Gründen zu einer Unterbrechung der Mobilfunkverbindung kommt oder die App nicht mehr funktionsfähig ist (z.B. Akku leer, Systemabsturz, Gebiet ohne Mobilfunkverbindung, Deaktivierung der Ortungsdienste), wird nach 15 Minuten ein automatischer Check-Out durchgeführt und das eTicket verliert seine Gültigkeit. Sofern innerhalb der 15 Minuten die Mobilfunkverbindung wieder aufgebaut werden kann bzw. die App wieder funktionsfähig ist (z.B. durch Neustart des Systems) bleibt die Fahrtberechtigung gültig, bis Sie den Check-Out durchgeführt haben.
MatthiasBerels
Beiträge: 13
Registriert: 25. März 2019 12:44

11. April 2019 15:48

AlexN hat geschrieben:
11. April 2019 15:17
Folgefrage: Was passiert, wenn man im Gerät die Mobilfunkverbindung im eingecheckten Zustand deaktiviert? Nämlich:
- Verliert das Ticket die Gültigkeit nach 15 Minuten?
- Kann das Ticket aufgerufen werden?
Hallo AlexN,
nein, dass Ticket verliert nicht nach 15 Minuten seine Gültigkeit und kann, solange die Ortungsdienste aktiviert sind, weiterhin aufgerufen werden.
AlexN
Beiträge: 49
Registriert: 9. April 2019 00:47

11. April 2019 16:30

Ok, dann müsste es wohl wie folgt realisiert sein: Die App speichert die GPX-Route laufend im Gerät und synchronisiert diese Daten bei vorhandener Mobilfunkverbindung mit dem Server. Die Haltestellennamen holt sich die App aus dem Netz und der Datensatz auf dem Server zur aktuellen Fahrt wird beim CI/CO angelegt bzw. aktualisiert, daher ist die Mobilfunkverbindung beim CI/CO untentbehrlich. Da man den CO nicht ohne Mobilfunkverbindung durchführen kann, findet spätestens dann die Übermittlung der GPX-Route vom Gerät auf den Server statt.

Wenn dem aber so ist, wozu muss die Mobilfunkverbindung ständig aktiv sein? Man kann ja auch ohne ein gültiges Ticket vorweisen. Reicht es denn nicht, die Mobilfunkverbindung nur für den CI und CO zu aktivieren?
Antworten