Seite 1 von 1

Gültigkeit des Tickets bei kurzfristigem Verlassen der Kernzone

Verfasst: 19. Dezember 2019 10:42
von erftwalk
Hatte folgendes Erlebnis: Fuhr mit dem Zug ins Bergische. Habe mich vor dem Besteigen der Straßenbahn eingeloggt und wundere mich, dass ich mich beim Verlassen der DB nicht ausloggen konnte. Ich wollte ja wandern und mich nicht um die App kümmern. Viel später piepste mein Handy und ich bekam die Nachricht, dass ich viel früher ausgeloggt worden bin. Zuhause habe ich mir die Fahrstrecke noch einmal angesehen und festgestellt, dass ich tatsächlich kurzfristig die Kernzone des VRS verlassen hatte. Die APP hat mich also abgemeldet und mich für den Rest der Strecke zum Schwarzfahrer gemacht. Was wäre passiert, wenn ich nun gerade auf diesem Stück kontrolliert worden wäre?

Re: Gültigkeit des Tickets bei kurzfristigem Verlassen der Kernzone

Verfasst: 19. Dezember 2019 13:05
von SiegfriedKrueger
Hallo erftwalk,
das VRS-eTarif-Pilotprojekt findet im VRS-Verbundraum statt. Wenn dieser Raum verlassen wird, benötigen Sie ein entsprechendes Ticket für die Strecke außerhalb des VRS-Verbundraums.
Diese und weitere Informationen finden Sie auch in den FAQ auf der Projekthomepage im Bereich Punkt "Gültigkeit des Tickets".
Wenn Sie also ohne gültigen Fahrausweis außerhalb des Verbundraums unterwegs sind, ist bei einer Fahrausweiskontrolle ein erhöhtes Beförderungsentgelt zu entrichten.

Re: Gültigkeit des Tickets bei kurzfristigem Verlassen der Kernzone

Verfasst: 19. Dezember 2019 13:16
von erftwalk
Das ist mir alles klar, nur woran erkenne ich, dass auf einer Bahnstrecke in einem mir fremden Gebiet ausgerechnet eine Bahnstation außerhalb der Kernzone, aber innerhalb des VRS-Gebietes liegt?

Es gibt da noch mehr Fragen, die zeitnah geklärt werden müssen. Mit dem FTQ-Ticket kann ich bis Dahlem (Eifel) fahren. Das Tarifgebiet des VRT beginnt aber erst in Jünkerath. Das Stück dazwischen ist also "Niemandsland" oder "Schwarzfahrland", oder? An der Ahr ist es ähnlich.

Das Problem ist meiner Meinung nach nur zu lösen, in dem man das FTQ-Ticket im gesamten VRS-Gebiet erlaubt, denn kaum jemand kennt die Grenzen der Kernzone.