Seite 1 von 1

Zahlverfahren

Verfasst: 3. April 2019 10:06
von eTicketian
Weshalb gibt es keine anderen Zahlungsverfahren außer Kreditkarte?

Re: Zahlverfahren

Verfasst: 4. April 2019 16:01
von Sarwei
Vielen Dank für Ihre Frage. Wir wollten den eTarif Piloten recht schlank halten und haben daher jetzt nur Kreditkarte als Zahlverfahren umgesetzt.

Uns ist klar, dass wir mit dieser Einschränkung leider nicht alle Leute erreichen können. Sollten wir zu einem späteren Termin mit einem eTarif in den Echtbetrieb gehen, werden wir natürlich alle gängigen Zahlverfahren umsetzen.

Re: Zahlverfahren

Verfasst: 8. April 2019 20:49
von Benutzer 66 gelöscht
Hallo, ich hatte mich gerade erfolgreich angemeldet und
werde meine Kontodaten nicht am Handy eingeben (hab leider auch keine Kreditkarte).
Somit werde ich das e-Ticket nicht testen und einfach öfter Rad fahren. Da spare ich auch.
Schade das man auf PayPal verzichtet. Da sehe ich abends per Mail was ich verfahren habe.
Viel Glück.

Re: Zahlverfahren

Verfasst: 8. April 2019 21:39
von Sarwei
Guten Abend Peete,
ja, wenn Sie keine Kreditkarte haben, können Sie leider nicht mit uns den Piloten für den eTarif testen. Sollten wir in Zukunft in einen Echtbetrieb gehen, wird Paypal natürlich mit angeboten.
Übrigens: Wenn man die App nutzt, erhält man ebenfalls eine E-Mail mit allen durchgeführten Fahrten des Tages. Schönen Abend noch!

Re: Zahlverfahren

Verfasst: 9. April 2019 01:13
von AlexN
Warum wird keine Amex angeboten?

Re: Zahlverfahren

Verfasst: 10. April 2019 15:33
von Sarwei
Hallo AlexN,

Amex wird von dem App Hersteller nicht als Zahlungsmittel angeboten. Noch nicht einmal in der Schweiz, wo die App bereits flächendeckend eingesetzt wird.
Warum das so ist, können wir nicht sagen. Möglicherweise liegt es an der geringeren Marktdurchdringung (zumindest in Europa). Dies ist aber nur eine reine Vermutung.

Re: Zahlverfahren

Verfasst: 10. April 2019 15:37
von AlexN
Sarwei hat geschrieben:
10. April 2019 15:33
Hallo AlexN,

Amex wird von dem App Hersteller nicht als Zahlungsmittel angeboten. Noch nicht einmal in der Schweiz, wo die App bereits flächendeckend eingesetzt wird.
Warum das so ist, können wir nicht sagen. Möglicherweise liegt es an der geringeren Marktdurchdringung (zumindest in Europa). Dies ist aber nur eine reine Vermutung.
Alles klar, vielen Dank. Also noch ein Minuspunkt ggü der KVB-Lösung von Cubic Transportation.

Re: Zahlverfahren

Verfasst: 10. April 2019 17:57
von Sarwei
AlexN, im Gegensatz zu der KVB App handelt es sich um einen befristeten Piloten, der nicht mit einem Echtbtrieb zu vergleichen ist.
Im Vordergrund steht die Erprobung eines eTarifes auf Luftlinienbasis und nicht wie toll die App ist und was sie alles kann (oder in dem Fall halt leider nicht kann).
Es konnten nur eingeschränkt Zahlungsmittel umgesetzt werden.

Re: Zahlverfahren

Verfasst: 10. April 2019 18:25
von AlexN
Sarwei hat geschrieben:
10. April 2019 17:57
AlexN, im Gegensatz zu der KVB App handelt es sich um einen befristeten Piloten, der nicht mit einem Echtbtrieb zu vergleichen ist.
Im Vordergrund steht die Erprobung eines eTarifes auf Luftlinienbasis und nicht wie toll die App ist und was sie alles kann (oder in dem Fall halt leider nicht kann).
Es konnten nur eingeschränkt Zahlungsmittel umgesetzt werden.
Das sehe ich (als IT-Berater mit fast 20 Jahren Erfahrung bei Erprobung und Einführung von Software in großen Organisationen) als Risiko bei diesem Piloten: man testet gleichzeitig zwei verschiedene Dinge: einen Tarif und eine Applikation. Letzteres macht Ersteres erst möglich, also greifen sie ineinander und dadurch ist beides gleich wichtig. Aber: man wird am Ende den eTarif runtervoten, weil die App nicht gut genug ist und anders rum wird man die App runtervoten, weil man den eTarif nicht attraktiv findet. Das ist die Konsequenz.

Es geht also nicht, in tarifbezogenen Threads mit Einschränkungen der Applikation zu argumentieren und gleichzeitig in applikationsbezogenen Threads zu behaupten, dass die Funktionalitäten der Applikation gar nicht im Testfokus stehen.

Re: Zahlverfahren

Verfasst: 11. April 2019 07:15
von Sarwei
Guten Morgen AlexN,

Sie haben vollkommen recht und wir sind uns der Gefahr durchaus bewusst.
Um einen 100% perfekten Piloten zu haben, sollte beides gut sein. Der Tarif und die App.

Trotz der Gefahr, dass Ergebnisse möglicherweise verfälscht werden (weil z.B. die App nicht ausreichend Umfang bietet) haben wir uns aber für den Weg entschieden und denken dennoch, dass wir durch den Piloten aussagekräftige Erkenntnisse sammeln werden.